Supervision | Coaching | Therapie

Seminartermine

Klicken Sie auf den jeweiligen Titel, um mehr über den Seminarinhalt zu erfahren

  • 2021 „Außer-der-Reihe 1.1.3“ für Teams und Gruppen

    2021: Außer-der-Reihe 1.1.3
    Coaching für Teams und Gruppen

    Termine: NACH FREIER VEREINBARUNG

    panama – Systemische Supervision, Coaching, Organisationsberatung
    Friesenstr. 17, 30161 Hannover
    Telefon: 0511-33653139
    Ansprechperson: Elizabeth Kandziora
    Mail: ek@panama-coaching.de

    Coaching 1.1.3 = 1 Team + 1 Thema + 3 Stunden
    Dieses Angebot bietet Teams und Gruppen Gelegenheit sich einmalig für 3 Stunden einem speziellen eigenen Thema zu widmen.

    Erfahrungsgemäß sind dies Themen wie:

    • Gestaltung und Struktur der Teambesprechung
    • Konfliktbearbeitung
    • neue konzeptionelle Ausrichtung
    • praktikable Entscheidungen treffen
    • Organisation und Leitung
    • teamübergreifende Fallbesprechung mit externen Fallbeteiligten
    • usw.

    Ablauf:
    Die 3 Stunden unterteilen sich in 3 Abschnitte.
    1. Kennenlernen und Auftragsklärung für die 3 Stunden
    (methodisch arbeite ich hier mit soziometrischen Verfahren)
    2. Arbeitsgruppen zu Teilaspekten
    3. Ergebnissicherung, Absprachen und Aufgaben

    Kosten: 450,-€ + Mwst.

    Das „Außer der Reihe“ Coaching findet üblicherweise in unseren Praxisräumen statt.

  • 2021 „Einfach, kurz und gut“ (EKG) In-house - Kurzworkshops

    2021: Einfach, kurz und gut - Systemische Kurzworkshops (EKG)
    In-house-Seminare für Teams und Gruppen

    Termine: NACH FREIER VEREINBARUNG

    panama – Systemische Supervision, Coaching, Organisationsberatung
    Friesenstr. 17, 30161 Hannover
    Telefon: 0511-33653139
    Ansprechperson: Elizabeth Kandziora
    Mail: ek@panama-coaching.de

    Systemische Kurzworkshops - einfach, kurz und gut

    Diese Kurzworkshops (3 Stunden) eignen sich besonders dazu, erste Eindrücke systemischen Arbeitens zu gewinnen, frühere Aus- und Weiterbildungen aufzufrischen und mit neuen Methoden zu ergänzen. Sie sind so konzipiert, dass das erworbene Know-how sofort in der Arbeitspraxis angewandt werden kann.

    10 Jahre wurden diese Workshops als Themenreihe in unserer Praxis angeboten (siehe EKG-Archiv*).
    Alle Workshops können jetzt als In-house-Seminare für Teams und Gruppen gebucht werden.

    Kosten: 450,-€ + Mwst., zzgl. Fahrtzeitpauschale

    *EKG-Archiv: www.panama-coaching.de/themenarchiv

  • 01.03.2021
    „Das stellen wir mal auf!“ – Kurzworkshop
    Systemische Methoden für Führung und Beratung (WS 2)

    01.03.2021: „Das stellen wir mal auf!“ - Kurzworkshop
    Systemische Methoden für Führung und Beratung
    (mit Eva Maria Müller-Beuße)
    (2 / Wintersemester 2020/21)

    Leibniz Universität Hannover
    Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft,
    Schlosswender Str. 5, 30159 Hannover
    Telefon: 0511-7624969
    Ansprechperson: Martin Vogel
    Mail: martin.vogel@wa.uni-hannover.de

    Der Begriff „Systemische Aufstellung“ vereint diverse praktische Methoden, die in sehr verschiedenen Arbeitsbereichen (Sozialpädagogik, Medizin, Management, Politik, Unternehmensberatung, Personal- und Organisationsentwicklung) zur Informationsgewinnung und zur Situationsdarstellung eingesetzt werden.
    Inzwischen sind durch vielfältigen methodischen Einsatz zahllose Varianten entstanden, was sich auch in der entsprechenden Fachliteratur abbildet. (aktuell z.B.: Marion Luckert: Perlen der Aufstellungsarbeit, Carl Auer Verlag, 2018).

    Ziele
    In dem Workshop wollen wir speziell in der Einzelarbeit / Einzelberatung einsetzbare Techniken der systemischen Aufstellungsarbeit vorstellen, die zur Diagnose, Entwicklung von Lösungsideen und Strategien bzw. zur Entlastung einsetzbar sind und von uns vielfach angewandt werden.

    Inhalte

    • Kleine, kurze Aufstellungsformate
    • Varianten der Beratung mit dem Aufstellungsbrett und weiteren Gegenständen
    • Arbeit an den Anliegen der Teilnehmenden

    Termin: 01. März 2021
    Zeit: 17.00 bis 21.00 Uhr
    Kosten: 80,-€ / 120,-€

  • 16.03.2021
    15.04.2021
    10.05.2021
    Systemisch-lösungsorientierte Gesprächsführung –
    Führungs- und Gestaltungsinstrumente für Kita-Leiter*innen (1-3)

    16.03.2021: Systemisch-lösungsorientierte Gesprächsführung -
    Führungs-und Gestaltungsinstrumente für Kita-Leiter*innen (1-3)

    Tagungshaus St. Clemens
    Platz an der Basilika 3, 30169 Hannover
    Information + Anmeldung:
    Kath. Erwachsenenbildung
    Telefon: 0511-16405 - 40
    Ansprechperson: Alexandra Jürgens-Schäfer
    Mail: hannover@keb-net.de

    Der reflektierte Umgang mit schwierigen Situationen kann als eine Kernaufgabe für die anspruchsvolle Führungsaufgabe einer Kita-Leitung angesehen werden. Verschiedene Interessen und Bedürfnisse von Mitarbeiter*innen und Eltern treffen auch bisweilen konflikthaft aufeinander und jede Seite hat gute Gründe für ihr Handeln.
    Kenntnisse aus der lösungsorientierten Gesprächsführung können hilfreich sein, gute Entscheidungen und klare Vereinbarungen zu treffen.

    Inhalte:

    1. Termin: Kennenlernen und sich bekannt machen mit der Methode Soziometrie und Einstieg ins Thema. Theorieinput: Systemische Haltung in der Gesprächsführung. Kleingruppenübung.
    2. Termin: Theorieinput: 3 Prämissen systemisch-lösungsorientierter Gesprächsführung und Anwendung in Fallbesprechung
    3. Termin: Mitarbeiter*innen-(Jahres)-gespräch und andere Gesprächssituationen - lösungsorientiert, klar und konsequent gestalten. Visualisierung von (Team-) Ressourcen.

    An allen drei Terminen werden kreative systemisch-lösungsorientierte Gestaltungselemente am Anfang als auch am Schluss eingesetzt und methodische Hinweise zum Einsatz in der Kita zur Verfügung gestellt.

    Termine:
    Dienstag, 16.03.2021
    Dienstag, 15.04.2021 (2/3)
    Dienstag, 10.05.2021 (3/3)

    Zeit: jeweils 14.00 bis 17.00 Uhr
    Kosten: 186,-€

  • 22.03.2021 Mit Pauken und Trompeten –
    Aufstellungen mit Musikinstrumenten

    22.03.2021: Mit Pauken und Trompeten –
    Aufstellungen mit Musikinstrumenten
    (mit Ursula Reukauf)

    Hanns-Lilje-Haus
    Hauptstelle für Lebensberatung
    in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
    Knochenhauerstraße 33, 30159 Hannover
    Telefon: 0511-1241694
    Mail: HSt@evlka.de

    In der Organisationsberatung wie im Einzel-Coaching sind Aufstellungen seit vielen Jahren als wirksame Methode etabliert. Neben Aufstellungen mit realen Personen und Stellvertreter*innen sind auch Varianten mit Figuren, Symbolen, Aufstellungs-brettern oder Steinen bekannt. In diesem Seminar soll eine weitere Möglichkeit aus dem musiktherapeutischen Kontext vorgestellt werden.
    Der lösungsorientierte Umgang mit Musik ist den meisten Menschen in ihrem Alltag vertraut, indem Musik zur Regulation psychovegetativer Spannungen, zur Unterstüt-zung von Ekstase bzw. Trance oder als Trostspender genutzt wird. Musikinstrumente ermöglichen Symbolisierung und Externalisierung relevanter Anteile persönlicher Fragestellungen. In der Kombination von musiktherapeutischer Methodik und Aufstel-lungsarbeit eröffnet sich damit ein Zugang zu Problemstellungen von Klient*innen:

    - Welches Instrument nutze ich, um mir Gehör zu verschaffen?
    - Welches Geräusch macht ein Problem?
    - Wie müsste es klingen, wenn ein Problem gelöst wäre?
    - Oder, wie klingt Zukunftsmusik?

    Die Bearbeitung von Themen, Anliegen und Fragestellungen mit Hilfe von musik-therapeutischen in Kombination mit systemisch-lösungsorientierten Konzepten wird vorgestellt und erprobt.
    Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!!

    Inhalte

    • Einführung in die Aufstellungsarbeit
    • Musiktherapeutische Hintergründe der Beratungsarbeit
    • Vorstellung und Erprobung musikalischer Aufstellungsformate

    Zielgruppe: Berater*innen, Psychotherapeut*innen.
    Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung werden von der Psychotherapeuten-kammer Niedersachsen voraussichtlich zehn Fortbildungseinheiten anerkannt.

    Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr
    Kosten: 80,00 €, ermäßigt 50,00 € (Seminarplätze: 20)

  • 12.04.2021Beratung im Espresso-Format –
    Methodenworkshop systemisch-lösungsorientierter Beratung

    12.04.2021: Beratung im Espresso-Format –
    Methodenworkshop systemisch-lösungsorientierter Beratung

    Für Beraterinnen und Berater in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung und psychosozialen Beratungsstellen

    Tagungshaus St. Clemens
    Platz an der Basilika 3, 30169 Hannover
    Information + Anmeldung:
    Kath. Erwachsenenbildung
    Telefon: 0511-16405 - 40
    Ansprechperson: Alexandra Jürgens-Schäfer
    Mail: hannover@keb-net.de

    Es mag zunächst irritierend erscheinen, aber die Erfahrung zeigt, dass ein Problem nichts darüber aussagt, wie der Weg zu einer Lösung aussehen kann.
    Deshalb fokussiert die systemisch-lösungsorientierte Beratung von Anfang an darauf, möglichst konkret zu erarbeiteten, welche Ziele oder Lösungen erreicht werden sollen und was sich dadurch zum Positiven ändern würde.

    Die konkrete Beschreibung der persönlichen Ziele hilft nicht nur, sich auf diese hin zu bewegen, sondern zeigt auch viele verborgene Fähigkeiten und Ressourcen, die schon in der Vergangenheit hilfreich waren, um Herausforderungen zu meistern. Oft und fast unbemerkt sind schon kleine Schritte in die gewünschte Zukunft getan, jedoch nicht als solche erkannt worden.

    Ziel der Interventionen sollte es daher sein, Selbstvertrauen und Zuversicht zu stärken und die eigene Handlungskompetenz zu erweitern. Ich gehe davon aus, dass Menschen die Experten ihres eigenen Lebens sind und über alle notwendigen Fähigkeiten, Kompetenzen und Ressourcen verfügen, um Lösungen zu erreichen.

    Inhalte:
    Der Workshop ist sehr praxisorientiert angelegt. Anhand Ihrer mitgebrachten Fallbeispiele (bringen Sie reichlich mit, wir haben Zeit für Vieles!) werden wir die Methoden ausprobieren. Theoretische Ergänzungen werden passend eingefügt.
    Wenn Sie darüber hinaus noch Humor und Einsatzfreude mitbringen, werden wir zusammen einen anregenden Tag haben.

    Termin:Dienstag, 12. April 2021
    Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr
    Kosten: 130,-€

  • 07.06.2021
    „Hauen und Stechen? – Konstruktiver Umgang mit Konflikten“
    Systemische Methoden für Führung und Beratung (SS 1)

    07.06.2021: „Hauen und Stechen? - Konstruktiver Umgang mit Konflikten“
    Kurzworkshop – Systemische Methoden für Führung und Beratung
    (mit Andrea Strodtmann)
    (1 / Sommersemester 2021)

    Leibniz Universität Hannover
    Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft,
    Schlosswender Str. 5, 30159 Hannover
    Telefon: 0511-7624969
    Ansprechperson: Martin Vogel
    Mail: martin.vogel@wa.uni-hannover.de

    Neben diesen beiden seit Jahrhunderten bewährten Möglichkeiten ist es durchaus nützlich, mindestens im Kontext von Führung und Beratung auch noch andere Verfahren der Konfliktbewältigung zur Verfügung zu haben.

    Denn egal, wie vorsichtig, Harmonie-suchend oder gar Konflikt-vermeidend man versucht, durchs Leben zu gehen…, es klappt erfahrungsgemäß nicht. „Wo ein Wille, da ein Gegenwille“ – das hatte bereits Clausewitz gewusst: Irgendwer führt Irgendetwas im Schilde, missversteht uns (unbeabsichtigt?), versucht, seine Interessen durchzusetzen, ist verletzt oder kränkt uns. Manchmal sind es auch innere, eigene Konflikte, die in der Interaktion mit anderen sichtbar werden.

    Ziele
    So wird es in diesem Seminar darum gehen, einen erweiterten Blick auf die Nützlichkeit (!!) von Konflikten zu werfen und typische Konfliktarten und -typen zu erkennen. Dazu stellen wir sowohl systemische Modelle, als auch bewährte Methoden und Ansätze aus anderen Bereichen vor.

    Inhalte

    • Konflikte – eine knappe Hinführung
    • Wozu Konflikte – zur Funktion und Nutzen von Konflikten
    • Richtig streiten - Lösungen, Umdeutungen und andere Formen der Konfliktbehandlung

    Termin: 07.06.2021
    Zeit: 17.00 bis 20.00 Uhr
    Kosten: 80,-€ / 120,-€

  • 08.06.2021
    13.07.2021
    31.08.2021
    Mit Erfahrung und System leiten –
    Coaching mit Methodenkoffer für Kita-Leiter*innen (1/3)

    08.06.2021: Mit Erfahrung und System leiten -
    Coaching mit Methodenkoffer für Kita-Leiter*innen (1-3)

    Tagungshaus St. Clemens
    Platz an der Basilika 3, 30169 Hannover
    Information + Anmeldung:
    Kath. Erwachsenenbildung
    Telefon: 0511-16405 - 40
    Ansprechperson: Alexandra Jürgens-Schäfer
    Mail: hannover@keb-net.de

    Die Leitung einer Kindertagesstätte mit den verschiedenen Aufgabenfeldern, Schwer-punkten und Mitarbeiter*nnen zeigt sich zunehmend als eine immens komplexe und anspruchsvolle Herausforderung. Vieles ist zu beachten und umsichtig zu steuern, hohe Erwartungen richten sich daran, den Kindern eine gute Entwicklung zu ermöglichen.

    Dieses Angebot möchte (erfahrene) Kita-Leiter*innen in ihrer Leitungstätigkeit unterstützen. Es richtet sich an Leitungen, die schon länger „im Geschäft“ sind und Lust haben sich mit weiteren Kolleg*innen im Rahmen eines Coachings auszutauschen.

    Jede der Teilnehmer*innen kann ihre Anliegen einbringen. Der Erfahrungsschatz der Kolleg*innen wird ergänzt mit dem Methodenkoffer systemisch-ressourcenorientierter Arbeitsweisen.

    Diese Methoden unterstützen einen kompetenten und entspannten Umgang mit herausfordernden Situationen und sind in ihrer Alltagsnützlichkeit auch in den diversen Kita-Kontexten praktisch einsetzbar.

    Jeder Kursabschnitt beinhaltet kleine spritzige Einstiegsmethoden (z.B. für die Dienstbesprechung), Methoden, mit denen die Themen und Anliegen bearbeitet werden und auch wirkungsvolle Auswertungstools (z.B. für Studientag).

    Termine:
    Dienstag, 08.06.2021 (1/3)
    Dienstag, 13.07.20201 (2/3)
    Dienstag, 31.08.2021 (3/3)

    Zeit: jeweils 14.00 bis 17.00 Uhr
    Kosten: 186,-€

  • 27.09.2021
    „Ja oder Nein?! – Methoden des Entscheidens“ – Kurzworkshop
    Systemische Methoden für Führung und Beratung (SS 2)

    27.09.2021: Ja oder Nein?! – Methoden des Entscheidens – Kurzworkshop
    Systemische Methoden für Führung und Beratung (mit Martin Vogel)
    (2 / Sommersemester 2021)

    Leibniz Universität Hannover
    Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft,
    Schlosswender Str. 5, 30159 Hannover
    Telefon: 0511-7624969
    Ansprechperson: Martin Vogel
    Mail: martin.vogel@wa.uni-hannover.de

    Für die Reihe der „Kurz-Workshops: Systemische Methoden für Führung und Beratung“ sind zweierlei Beobachtungen zentral: Zum einen zeigt ein Blick auf den Weiterbildungsmarkt, dass es für die Aus- und Weiterbildung von Führungskräften sowie Beraterinnen und Beratern zwar ein reichhaltiges Angebot gibt. Oftmals aber handelt es sich hierbei um Veranstaltungsreihen, die von den Grundlagen bis zum Fortgeschritten-Niveau ein sehr breites Spektrum abdecken. Eine gezielte Methoden-Fortbildung ist hier meist nicht möglich.

    Zum anderen gehen bei der Fokussierung auf Beratungsmethoden leicht die Bezüge zu den theoretischen Hintergründen verloren. Dies gilt auch für die systemische Beratung, die mit der Systemtheorie über eine fundierte Beratungstheorie verfügt. Auf beide Beobachtungen will die Reihe der „Kurz-Workshops“ reagieren: Kurze, auf wechselnde Methoden fokussierende Workshops, die neben der Methode selbst auch die theoretischen Hintergründe reflektieren.
    Entscheidungsfreudigkeit ist eine der am häufigsten genutzten Dimensionen in der Personalauswahl von Führungskräften. Diese Tatsache allein macht mehrere Dinge deutlich: Zum einen, dass die Fähigkeit, (gute) Entscheidungen treffen zu können, in Organisationen eine prominente Rolle spielt. Zum anderen, dass man zumeist davon ausgeht, dass es Personen sind, die Entscheidungen treffen – in der Sprache der Systemtheorie: Entscheidungen werden Personen zugerechnet.
    Fragt man hingegen Führungskräfte, so zeigt sich oft ein anderes Bild: Sie haben oft den Eindruck, gar nicht viel in der Hand zu haben. Entscheidungen fallen einfach, werden gefällt und manchmal fallen die Entscheider/innen mit ihnen (zumindest in der Gunst der Mächtigen).
    Verschiedene Fragen drängen sich in diesem Kontext auf, etwa: „Was genau ist eigentlich eine Entscheidung?“ – „Woran lassen sich Entscheidungen festmachen?“ - „Wie kommt man zu guten Entscheidungen?“ oder „Wer entscheidet eigentlich, wenn in Organisationen vermehrt auf Hierarchie verzichtet werden soll?“
    Gerade aber im Kontext neueren Entwicklungen in Organisationen rund um „neue Formen der Arbeit“, „postbürokratischer“ oder „hierarchiearmer Organisationen“ haben sich auch neue Methoden der Entscheidungsfindung in Gruppen entwickelt. Einige davon sollen in diesem Kurz-Workshop vorgestellt und erprobt werden.

    Ziele

    Es werden Methoden des Entscheidens vorgestellt, die auf die veränderte Rolle der Hierarchie in Organisationen reagieren. Vor allem „Entscheiden in Gruppen“ steht dabei im Vordergrund. Hierzu dient auch ein kurzer Rückgriff auf die Entscheidungstheorie in Organisationen.

    Inhalte

    • Entscheidungen in Organisationen – eine knappe theoretische Fundierung
    • Wenn auf Hierarchie verzichtet wird – Funktionen und Folgen von Hierarchie in Organisationen
    • Alternative Methoden der Entscheidungsfindung in Gruppen

    Termin: 27.09.2021
    Zeit: 17.00 bis 20.00 Uhr
    Kosten: 80,-€ / 120,-€

  • 16.11.2021
    „Das stellen wir mal auf!“ - Entscheidungen treffen, Positionen aufstellen | Methodenworkshop für Kita-Leiter*innen

    16.11.2021: „Das stellen wir mal auf!“ – Entscheidungen treffen, Positionen aufstellen, Neugier und Interesse wecken
    Methodenworkshop für Kita-Leiter*innen

    Tagungshaus St. Clemens
    Platz an der Basilika 3, 30169 Hannover
    Information + Anmeldung:
    Kath. Erwachsenenbildung
    Telefon: 0511-16405 - 40
    Ansprechperson: Alexandra Jürgens-Schäfer
    Mail: hannover@keb-net.de

    Soziometrische Aufstellungsverfahren und Skalierungsfragen sind einfach zu nutzende Kommunikations-Instrumente, um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in einer Gruppe transparent zu machen.
    Diskussionen können manchmal zäh und ermüdend sein, die Aufstellung diverser Themen bringen die Kontroversen/ Ziele schneller auf den Punkt und erleichtern den Zugang für mögliche Lösungen und sinnvolle Entscheidungen.
    Die Methoden können sowohl in der thematischen Erörterung mit dem Team, in der Arbeit mit Eltern, bei Elternabenden und auch mit Kindern angewandt werden.

    Inhalte

    Der Workshop für Kita-Leitungen möchte vertraut machen mit dem Einsatz von Soziometrie und Skalierung.

    • Wann setzt man diese Methoden am besten ein?
    • Wie unterstützt man Neugier und Interesse an dieser Arbeitsform?
    • Wie geht man vor?
    • Wie fängt man an und mit was endet man?
    • Welche Fragen sind nützlich?
    • Wie viel Zeit braucht man?
    • Auf was sollte man gefasst sein?

    Zeit: 14.00 bis 17.00 Uhr
    Kosten: 65,00 €